[Jasmin ARTwork] Abo... Danke Kontakt Gästebuch Archiv Startseite
Vernunft oder Gefühle?

Wenn man zwischen Vernunft und Gefühlen wählen muss, für was entscheidet man sich dann? Es ist eine wirklich schwere Entscheidung, weil beide Seiten eng zusammenhängen...

Entscheidet man sich für die Vernunft, scheint das erst mal vernünftig. Aber man entscheidet sich auch gegen ein Gefühl und das macht ganz und gar nicht glücklich. Vielleicht  vergisst man das Gefühl nach einer längeren Zeit der Verdrängung, aber wird die Verdrängszeit dann
nicht zur Qual?

Und wenn man sich für das Gefühl entscheidet? Dann füllt einen das vielleicht erstmal aus und man ist glücklich. Aber Gefühle, die mit der Vernunft zusammenhängen werden genauso verdrängt, weil man sich gegen die Vernunft entschieden hat. Macht das auf dauer froh?

Was ist also richtig? 

6.9.08 12:32


Teewurst

Heute mal kein gefühlsdurchtränkter Text, ich will ja nicht den Eindruck erwecken, ich sei depressiv

Beim Abendessen war wieder einer dieser Moment, wo man sich fragt, wo so mancher Begriff herkommt (man hat ja sonst nichts zu tun...). Mein Thema in diesem Gedankegang: die Teewurst.

Wird/wurde sie mit Tee hergestellt oder einfach gerne zum Tee verzehrt? Das sind die ersten beiden Alternativen, die einem bei dem Thema kommen.

Ich hab dann mal ein bisschen im Internet recharchiert. Zu einer Erkenntnis bin ich klar gekommen: sie wird nicht mir Tee hergestellt! Der Verzehr beim Tee ist aber nicht klar bewiesen. Vielmehr wurde wohl in der Zeit  des Aufkommens der Teewurst, der Tee so sehr geschätzt, dass edle Dinge als Beiwort "Tee" bekamen. Ob das bei der Teewurst der Fall ist kann man wahrscheinlich heute schlecht rekonstruieren, aber interssant ist der Gedanke schon.

Ach ja und nochwas hab ich gelernt. Die Teewurst wurde anscheinend im pommersche Rügenwald erfunden... und ich dachte immer, das wäre nur irgendeine Marke, die sich wegen ihres wohlklingenden Namens entwickelt hätte

26.9.08 23:46




Gratis bloggen bei
myblog.de